Autor Archiv

Digitalisierung des Gesundheitswesens auf politischer Ebene

Andreas Baaske traf am 5. Juli 2016 bei einem Verbändegespräch der Mittelstands-Allianz, als einer der drei KKC-Vertreter (Krankenhaus Kommunikations Centrum), auf den Vizekanzler Sigmar Gabriel. Themen waren Innovationen und Datenschutz. Weitere inhaltliche Punkte waren die Praxisferne von Gesetzen und Verordnungen.

Interesse geweckt? Lesen sie jetzt den ganzen Beitrag innerhalb der Verbandinformation des KKC.


Schulungs- und Inforveranstaltungen mit Baaske Medical

Mit einer Roadshow und einer Medizinproduktberater-Schulung für Reseller begleitet Baaske Medical mit anderen Herstellern den Distributor Ingram Micro. Halt macht die Roadshow vom 17. September bis 1. Oktober 2015 in München, Hannover, Berlin, Heidelberg und Düsseldorf.

Mit Projekt- und Praxisbeispielen berichtet Baaske Medical über den vielfältigen Einsatz von ITK-Produkten im Gesundheitswesen und zeigt konkrete Geschäftschancen auf.

Lesen Sie im Fachmedium CRN den ganzen Beitrag, besuchen sie uns vor Ort.


Baaske Medical auf der ConhIT 2012

Andreas Baaske auf der conhIT
CEO der Baaske Medical Andreas Baaske (links)

Vom 24. bis zum 26. Februar stellte die Baaske Medical GmbH auf der conhIT in Berlin ihre neuesten Produkte und Lösungen im Bereich der Medical IT vor.

„Für uns war die conhIT eine gute Möglichkeit, bestehende Kontakte zu intensivieren und neue zu knüpfen“, so bewertete Andreas Baaske die Messe im Rückblick.


Baaske Medical unterstützt Kindergarten mit Spielhütte

Lübbecke/Bad Holzhausen – „Soziales Engagement ist für mich persönlich sehr wichtig. Insbesondere wenn man eine Institution unterstützen kann, die wirklich hervorragende Arbeit leistet“, sagt Andreas Baaske, Gründer der Baaske Medical e.K. bei der feierlichen Übergabe einer Spielhütte für den Bad Holzhauser Kindergarten „Max & Moritz“.

https://www.openpr.de/news/375567/Baaske-Medical-unterstuetzt-Kindergarten-mit-Spielhuette.html


Baaske Medical präsentiert neue TÜV geprüfte medizinische Steckdosenleiste

Die e-medic Steckdosenleiste MED5 ZPA

„Die gesamte Steckdosenleiste ist für eine Last von bis zu 3600W ausgelegt. Für ein Plus an Sicherheit sorgt der Anschluss für einen zusätzlichen Potenzialausgleich (ZPA) pro Steckdoseneinsatz, so dass die medizinische e-Medic Steckdosenleiste MED 5 ZPA gleichzeitig auch als lokaler ZPA Verteiler genutzt werden kann.“

Baaske Medical Steckdosenleiste



Andreas Baaske, Geschäftsführer der Firma Baaske Medical GmbH erklärt die Neuerung an dem Produkt: „Neben den Normenprüfungen nach medizinischen Normen bietet unsere Mehrfachsteckdose für den Klinikbereich weitere Vorteile, die Standard-Produkte in diesem Marktsegment in der Regel nicht erfüllen.“

Zum Beitrag der Medica


Neuartige Trennvorrichtung zur Isolation des Ethernet-Datennetzwerks

Mit einer galvanischen Ethernet-Isolation bietet der MI 1005 Medial Isolator von Baaske Datentechnik neue Maßstäbe. Mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 1000 MBit/s ohne nennenswerte Dämpfungsverluste werden Spitzenwerte erreicht. Durch ein spezielles Herstellungsverfahren wird somit eine nachweisbare Spannungsfestigkeit zwischen Signal-Eingang und Signal-Ausgang von 5000 V erreicht.

Lesen Sie alle weiteren spannenden Details in der ELEKTRONIK PRAXIS, und informieren sich noch heute über die neusten technischen Innovationen der Baaske Datentechnik.